Wie schleift man einen Parkettboden richtig ab ?

,

Im Laufe der Jahre lässt es sich nicht vermeiden, dass Parkett und Dielenböden im Gebrauch nach und nach verkratzen. Bei falscher Pflege verlieren Parkettböden zudem mit der Zeit ihren Glanz und die Oberfläche des Parkettbodens wird stumpf. Doch im Vergleich zu anderen Bodenbelägen, die man komplett austauschen muss, hat man bei einem Parkettboden den  grossen Vorteil, dass man gute Parkette und Dielenböden mehrfach abschleifen, renovieren und wieder im neuen Glanz erstrahlen lassen kann.

Wir haben für Sie hier wichtige Informationen zusammengestellt, damit Sie wissen, auf was es beim Abschleifen eines Parkettbodens ankommt und wie man ein Parkett richtig abschleift.

Alles Wichtige zum richtigen Abschleifen von Parkettböden

Als Meisterbetrieb für Parkett und Fussbodentechnik gehört das Abschleifen und Renovieren von Parkettböden mit zu unseren Hauptaufgaben. In unserem aktuellen Beitrag haben deshalb einmal wir alles Wichtige zum Thema Parkett abschleifen zusammengestellt:

Welchen Parkettboden kann man überhaupt abschleifen ?

Durch und durch massive Parkette können auf Grund ihrer Stärke meist bedenkenlos abgeschliffen werden. Schwieriger zu beurteilen ist es bei Fertigparketten. Hier sollte man wissen, dass es verschiedene Fertigparkette mit unterschiedlich Starken Nutzschichten gibt.

Bei hochwertigen Fertigparketten ist die Nutzschicht 3,5 mm – bis sogar 6 mm stark. Diese Parkette können ohne Probleme 2 mal bzw. 6 mm Starke sogar 3 mal abgeschliffen werden, da beim Abschleifen nur 0,7 mm der Nutzschicht abgetragen wird.

Dagegen weisen meist günstige Fertigparkette, oft aus dem Baumarkt, leider nur eine geringe Nutzschicht von 2,5 mm auf. Diese Holzböden können maximal ein mal leicht angeschliffen werden.

Es gibt sogar Holzdekorböden mit einer noch geringeren Nutzschicht von nur 0,6 mm. Diese Echtholz Furnierböden können überhaupt nicht abgeschliffen werden.

Für den Laien ist beim eingebauten Parkett nicht erkennbar, wie Stark die Nutzschicht seines Parkettbodens ist. Doch das muss er auch nicht. Ein erfahrener Fachmann wie JAiST begutachtet und überprüft vor dem Abschleifen die Stärke der jeweiligen Nutzschicht des zu schleifenden Parkettbodens.

Bei einer zu geringen Nutzschicht Stärke kann auch ein routinierter Fachbetrieb ein unbeabsichtigtes Durchschleifen nicht ausschliessen und wird vor der Ausführung der Schleifarbeiten seine Bedenken anmelden bzw. einen Ausschluss der Gewährleistung für diese Arbeiten betonen.

Parkett abschleifen – schnell und staubfrei, so muss es sein !

Als Fachbetrieb verwendet JAiST leistungsstarke Schleifmaschinen mit modernsten Absaug Vorrichtungen, so dass bei JAiST ein Parkettboden schnell und nahezu komplett staubfrei abgeschliffen wird. Ein völliges verstauben des Wohnraumes wird verhindert und ein aufwendiges und akribisches Putzen entfällt komplett.

Die Renovierungsarbeiten des Parkett abschleifen werden vom Parkettfachmann schnell ausgeführt. JAiST verwendet für die Oberflächenbehandlung hochwertige schnell aushärtende Naturöle, so dass ein Wohnraum bereits nach einem Tag wieder vollständig eingeräumt und genutzt werden kann.

Richtiges Abschleifen von Parkettböden in 5 Arbeitsschritten

Als Fachbetrieb für Fussbodentechnik erfolgt die professionelle Parkettrenovierung bei JAiST allgemein in 5 einzelnen Schritten, die nachfolgend ausführlich beschrieben werden:

1. Arbeitsschritt: Die Fläche muss zuerst komplett freigeräumt werden

Zuerst muss der Raum komplett leergeräumt sein, bevor man mit dem Abschleifen des Parkettbodens beginnen kann. Schränke und Gegenstände die nicht ausgeräumt werden können, werden auf Wunsch mit Malerfolie und Klebebändern abgehängt.

Dieser Arbeitsschritt erfolgt meist bereits vom Kunden, kann aber nach Rücksprache auf Wunsch auch von den Mitarbeitern von JAiST übernommen werden. Bestehende Sockelleisten werden von der Wand entfernt. Der Parkettboden wird vom Handwerksprofi gründlich auf Nägel und Eisenteile überprüft und diese ggf. entfernt.

Dabei wird der Parkettboden mit  geschultem Auge auch auf lose Parkettstäbe hin begutachtet und ggf. werden locker gewordene Holzteile mit einem Parkettkleber wieder am Untergrund befestigt. Im Anschluss wird der Boden gründlich gereinigt.

2. Arbeitsschritt: Der professionelle Grobschliff von Parkettböden

Grobe Verschmutzungen und alte Lackreste, Öl- und Wachsreste werden mit einer Parkettband Schleifmaschine beim ersten groben Schleifgang – dem Grobschliff entfernt. Der Grobschliff wird auch Vorschliff genannt. Die Randbereiche und Ecken werden separat mit Hilfe eines Winkelschleifers übergangslos geschliffen.

Für den professionellen Grobschliff wird ein Schleifpapier mit einer Körnung 24 und 36 verwendet. Die Renovierungsprofis achten darauf, dass der Vorschliff diagonal zur Maserung es Holzes erfolgt. Nach dem ersten Schleifgang wird das Parkett mit dem Staubsauger gründlich abgesaugt.

Bei allen Schleifgängen achten die Parkettprofis darauf, dass die Schleifmaschine möglichst gleichmässig und in gleichbleibendem Tempo geführt wird. Der rückwertige Schliff muss vom Schleifprofi in der selben Spur erfolgen wie der Vorwärtsschliff. Dazu darf die herabgelassene rotierende Schleifwalze auf keinen Fall die Richtung ändern oder stehen bleiben.

Um ein optimales Schleifergebnis zu erzielen muss der erfahrene Handwerker unter allen Umständen darauf achten, die Schleifwalze langsam und zum richtigen Zeitpunkt vom Parkettboden anzuheben.

Schleifarbeiten sind eine sehr anspruchsvolle Tätigkeit und ein Handwerker benötigt ein geschultes Auge und jahrelange Übung und Erfahrung, um perfekte Schleif Ergebnisse zu erzielen.

3. Arbeitsschritt: Der perfekte Zwischenschliff von Parkettböden

Beim darauf folgenden Zwischenschliff ist es wichtig, auf die Verlegerichtung des Parkettes zu achten. Beim Zwischenschliff werden Unebenheiten  und Schleifspuren des ersten Grobschliffs entfernt. Der perfekte Zwischenschliff wird mit einem Schleifpapier mit 60er Körnung ausgeführt und anschließend abgesaugt.

Sichtbar gewordene Risse oder Fugen in der Parkettfläche werden mit einem speziellen Holzreparatur Leim und feinen Schleifstaub ausgebessert und geschlossen. Je nach Zustand der Parkettfläche sind entsprechend viele Zwischen Scheifgänge erforderlich.

4. Arbeitsschritt: Der perfekte Feinschliff von Parkettböden

Der letzte Schleifgang bei der Renovierung eines Parkettbodens ist der Feinschliff und wird auch als Endschliff bezeichnet. Die Parkettprofis führen den Feinschliff quer oder parallel zum Lichteinfall durch und verwenden hierbei ein Schleifpapier mit einer Körnung 100 bis 120.

Der letzte Feinschliff ist sehr wichtig, da der Parkettboden erst so wieder die glatte Oberfläche erhält. Nach dem Endschliff wird der Boden erneut gereinigt.

5. Arbeitsschritt: Die richtige Oberflächenbehandlung von Parkettböden

Da sich jeder einen neuen robusten und vor allem pflegeleichten Parkettboden wünscht, ist nach Abschluss der Schleifarbeiten nun die richtige Behandlung der Parkettoberfläche für den Parkettboden entscheidend. Der Kunde kann je nach Wunsch zwischen einer geölten, gewachsten oder lackierten Oberfläche wählen.

Die Behandlung der Oberfläche erfolgt mit hochwertigen geruchslosen, schadstoffarmen und lösemittelfreien Lacken auf Wasserbasis oder hochwertigen Naturölen ebenfalls in mehreren Arbeitsschritten.

Hier achten die Profis auf ein ansatzfreies Aufbringen des Lackes bzw. des Öles auf die Oberfläche.

Weitere wichtige Informationen zur richten Oberflächenbehandlung finden sie hier…

Wonach richtet sich der Preis beim Parkett abschleifen?

Je nachdem wie stark ein Parkettboden beschädigt oder in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist der anfallende Arbeitsaufwand beim Abschleifen des Parkettbodens unterschiedlich.

Beim Auffrischen eines normal beanspruchen Parkettbodens sind meist 3 Schleifgänge ausreichend und das Parkett erscheint wie neu.

Bei jedoch sehr starker Abnutzung und grober Verschmutzung müssen oft 5 bis 6 Schleifgänge erfolgen um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Aber der Aufwand lohnt sich in jedem Fall ! Sie werden Ihren alten Parkettboden nach dem Abschleifen nicht mehr wieder erkennen und in jedem Fall von der tollen Erneuerung ihres Parkettbodens begeistert sein!

Wie kann man beim Parkett abschleifen Geld einsparen ?

Wenn man seinen Parkettboden selbst abschleifen möchte um Geld zu sparen, spart man unserer Meinung sicher am falschen Ende!  Denn es lohnt sich bei der Renovierung oft nur eines Raumes sicherlich nicht, sich extra eine Schleifmaschine auszuleihen und eine Vielzahl an überteuerten Schleifbänder aus dem Baumarkt zu kaufen.

Oft ist auch geeignetes Werkzeug nicht vorhanden und es stellt sich dazu schnell die Frage nach einem möglichst hochwertigen Lack oder Oberflächenöl, um eine möglichst robuste und pflegeleichte Oberfläche zu bekommen. Vertrauen Sie am besten auf den Parkettfachmann, der sich mit hochwertigen Oberflächenbehandlungen auskennt.

Unterschätzen Sie zudem nicht den vielfach erhöhten Zeitaufwand, den man benötigt, wenn man diese anspruchsvolle Handwerkstätigkeit des Parkettschleifens zum ersten mal ausführt – es sieht leichter aus als es ist !

Dazu kommt, dass man bei falscher Handhabung der Schleifmaschine oder auch bei der Oberflächenbehandlung seinem Parkettboden auch einen immensen vielleicht irreparablen Schaden zufügen könnte.

Parkett abschleifen und Geld sparen mit Parkett JAiST !

Wenn Sie wirklich Geld einsparen möchten, haben Sie auch bei JAiST die Möglichkeit beispielsweise Ihren zuvor komplett leergeräumten Raum vor dem Schleifen zu reinigen, die Sockelleisten eigenhändig zu entfernen, die Oberflächenbehandlung auf Wunsch selbst durchzuführen und auch die Endreinigung und die Montage der Sockelleisten eigenhändig zu tätigen.

Hochwertige Versiegelsungsmaterialen wie Parkettlack oder Fussbodenöle und nützliche Tipps zur Handhabung werden Ihnen gerne dazu weitergegeben.

Sie sind in jedem Fall gut beraten, wenn Sie die reine Schleifarbeit von einem Schleifprofi ausführen lassen, der diese Arbeit sehr routiniert, schnell und mit einem perfekten Schleifergebnis ausführen wird.

Als Fachbetrieb geben wir von JAiSt selbstverständlich eine Gewährleistung auf die von uns ausgeführten Leistungen.

…weiter interessante Infos zum Thema: abschleifen oder nicht ? findet man auch unter folgendem Link auf t-online.de.

Wir hoffen unser Artikel zum richtigen Abschleifen von Parkettböden hat Ihnen gefallen. Er darf gerne geteilt werden!

Gerne erstellen wir Ihnen natürlich ein spezielles individuelles Kostenangebot für das Abschleifen Ihres Parkettbodens und stehen Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung – nehmen Sie Kontakt mit uns auf !

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.