Was kostet die Verlegung von Parkett ?

, ,
parkett meister in münchen

Was kostet eine Parkettverlegung? Die gesamten Kosten der Parkettarbeiten hängen von der gewählten Ausführungsart und den erforderlichen zusätzlichen Arbeiten ab. In unserem neuen Beitrag möchten wir Sie über die einzelnen Handwerksleistungen bei der Parkettverlegung umfassend informieren.

Kosten für die Parkettverlegung – womit sollte man rechnen ?

Regionale Unterschiede. Die Kosten für die Verlegung von Parkett sind natürlich von Region zu Region und von Handwerker zu Handwerker unterschiedlich. Die Kalkulation der Verlegekosten hängt zum einen von der wirtschaftlichen Lage in der Region und des Lohn Niveaus der Handwerker ab. Doch meist ist das nicht entscheidend.

Es kommt auf die Leistungen an, die der Kunde für sein Geld bekommt!

Verschiedene Ausführungsschritte. Entscheidend bei den Verlegekosten sind die tatsächlich erbrachten einzelnen Handwerksleistungen. Leider werden oft erforderliche zusätzliche Arbeiten wie das Entfernen eines alten Bodens, die Vorbereitung des Untergrundes oder die Montage von Sockelleisten bei der Kostenplanung vergessen.

Von manchen Handwerkern werden einzelne Leistungen im Angebot nicht aufgeführt oder bei einer Beratung im Vorfeld einfach nicht genannt. Aus diesem Grund möchten wir Sie hier umfassend über die erforderlichen Handwerksleistungen bei anstehenden Parkettarbeiten informieren.

Welche Kosten kommen bei der Verlegung eines Parkettes tatsächlich auf Sie zu ?

Feste Verklebung oder schwimmende Verlegung. Bei der Verlegung eines Parkettes hängt es zuerst davon ab, ob der Parkettboden fest mit dem Untergrund verklebt werden, oder als schwimmende Verlegung auf einer Trittschalldämmung verlegt werden soll.

Oberfläche. Für die anfallenden Kosten ist außerdem wichtig, ob die Oberfläche des Parkettes werkseitig komplett fertig produziert wurde oder ob die Endbehandlung der Oberfläche vor Ort erfolgen muss. Oft ist nämlich der Fall, dass Fertigparkette nur vorgeölt sind und die Erstpflege vor Ort vom Handwerker ausgeführt werden muss. Wird dies nicht gemacht, ist die Oberfläche nicht ausreichend geschützt und sehr empfindlich gegen Flecken.

Fussbodenheizung. Ebenso muss geklärt sein, ob die Verlegung auf einer Fussbodenheizung erfolgen soll, denn hier gibt es Besonderheiten in der Ausführung, da nicht alle Holzarten für die Verlegung auf Fussbodenheizung geeignet sind.

Verlegeart. Natürlich spielt die gewünschte Verlegeart für die Kalkulation der Verlegekosten eine Rolle. Denn hier ist eine Fischgrätverlegung, vielleicht mit einem Randfries sicherlich kostenintensiver in der Verlegung als ein gerader Schiffsboden. Auch spezielle Tafelparkette sind aufwendiger in der Verlegung, da auf eine Musterfolge geachtet werden muss und ein höherer Verschnitt entsteht.

Mit welchen sonstigen Kosten muss man bei der Ausführung von Parkettarbeiten rechnen ?

Untergrund prüfen. Der Handwerker ist verpflichtet den Untergrund fachgerecht zu prüfen und übernimmt für die Ausführung seiner Parkettarbeiten eine Gewährleistung – nach BGB oder VOB je nach dem 2 bis 5 Jahre. Er ist damit verpflichtet, zu einer perfekten Verlegung auch die Beschaffenheit des Untergrundes vorab auf seine Verlegereife hin zu überprüfen.

Hierbei prüft er speziell den Estrich auf Ebenheit, Festigkeit und Trockenheit, sowie ob der Untergrund frei von Rissen ist. Die Prüfung des Untergrundes ist bei einem Fachbetrieb in den Verlegekosten bereits enthalten und wird nicht gesondert in Rechnung gestellt.

Untergrund vorbereiten. Da alle Anforderungen an den Untergrund oftmals nicht erfüllt sind, müssen zu den Verlegekosten für eine fachgerechte Untergrundvorbereitung weitere Kosten einkalkuliert werden. Der Estrich muss für eine perfekte Verlegung in jedem Fall geschliffen und grundiert werden.

Bei Unebenheiten des Estrichs muss dieser ggf. zusätzlich zumindest stellenweise gespachtelt werden und vorhandene Risse im Estrich müssen verharzt werden. Hierfür entstehen zusätzliche Kosten, die bei der Ausführung der Parkettarbeiten anfallen können.

Montage der Sockelleisten. Dazu kommen die Kosten für die Montage von Sockelleisten, sowie geringe Kosten für Korkstreifen und Übergangsschienen in Anschlussbereichen zu anderen Bodenbelägen. Diese, sowie die Montagekosten der Randleisten sollte man ebenfalls mit einplanen.

Belag Entfernung. Zuletzt ist noch die Frage nicht geklärt, ob im Vorfeld ein bestehender Bodenbelag entfernt und entsorgt werden muss. Die Arbeiten für die Entfernung und Entsorgung werden selbstverständlich von einem Fachbetrieb unkompliziert übernommen. Die anfallenden Kosten müssen ebenfalls kalkuliert und abgerechnet werden.

Detailpunkte. Sollten durch spezielle Detaillösungen z.B. im Bereich von Treppenanschlüssen oder Türschwellen oder Podesten etc. ein Mehraufwand und etwaige Kosten entstehen, wird ihnen ein erfahrener Parkettfachmann bereits vorab hierzu die anfallenden Kosten nennen und die Arbeiten ggf. nach Aufwand anbieten und abrechnen.

wichtiger Tipp :

Lassen Sie sich am besten vorab ein detailliertes Kostenangebot für die Ausführung Ihrer Parkettarbeiten mit dem gewünschten Parkettmaterial vom Parkettfachbetrieb erstellen. So haben Sie alle anfallenden Kosten detailliert aufgelistet und erleben im nach hinein keine böse Überraschung.

Übliche Verlegekosten vom Parkettfachbetrieb in der Region Oberbayern

Die Handwerkerkosten richten sich ausser nach den allgemeinen wirtschaftlichen Gesetzmässigkeiten von Angebot und Nachfrage im einzelnen meist nach der Größe des Projektes – also der Größe der zu verlegenden Fläche. Meist können größere Parkettflächen – meist über 150 m2 –  günstiger vom Handwerker kalkuliert werden.

Kleinere Parkettflächen bis 20 m2 oder auch verwinkelte Räume und Flure mit vielen Türen können oft nur nach tatsächlichem Arbeitsaufwand und auf Stundenbasis – also über Regie – abgerechnet werden.

Generell kalkuliert JAiST für die Verlegung eines Bodenbelages sicherlich faire Preise für seine Kunden. Diese sind in der Region für gute Handwerksarbeit marktüblich und auf Grund des regionalen Lohn Niveaus realistisch. Das bestätigen uns auch immer wieder unsere Kunden und loben das gutes Preis Leistungsverhältnis der Parkettarbeiten bei JAiST.

Kostenschätzung für das Verlegen einer ca. 50 m2 grossen Parkettfläche

Hier haben wir eine grobe Kostenschätzung für die Verlegung einer Parkettfläche aufgelistet:

Schwimmende Verlgeung: Wird ein Fertigparkett im Klicksystem vom Handwerker lose – also schwimmend – verlegt, muss man mit Kosten von ca. 20 € pro m2 rechnen. Dazu kommt die erforderliche Verlegung einer Trittschalldämmung für ca. 3 €. Hat das Fertigparkett eine Nut- und Federverbindung kann der Verlegepreis leicht höher liegen.

Feste Verklebung: Als Fachbetrieb für Parkett bevorzugen wir die feste Verklebung, denn dies ist die professionelle Verlegeart. Hier wird die Handwerksleistung für das feste Verkleben von Fertigparketten mit ca. 25 € kalkuliert. Darin sind jedoch bereits ca. 5 – 6 € für den Parkettkleber eingerechnet. Die Kosten für die Verlegung von langen und Breiten Dielenböden ist aufwendiger und wird meist mit ca. 35€ pro m2 angesetzt.

Untergrund: Für die Vorbereitung des Untergrundes, sollte der Kunde ca. 6 -10 € veranschlagen. Falls eine unebene Fläche gespachtelt werden muss, liegen die Kosten jedoch um ca. 8 -10 € pro m2 höher. Bei der Zusammenstellung der Kosten sollte man die Montage der Sockelleisten nicht vergessen.

Sockelleisten: Randleisten mit Montage sollte man ebenfalls mit ca. 8-10 € je Laufmeter einplanen. Weiter können geringe Montagekosten von Korkstreifen und Übergangsschienen zu anderen Bodenbelägen anfallen.

Umsatzsteuer: Zuletzt kommt bei jeder Handwerkerrechnung natürlich die Mehrwertsteuer von 19 % dazu, die man nicht vergessen darf.  Somit sollte der Kunde für professionelle Verlegearbeiten eines Fertigparkettes mit Randleisten insgesamt ca. 50 € pro m² einplanen.

Welche Arbeitsleistungen sind in den Handwerkerkosten bei Parkettarbeiten enthalten?

Enthaltene Leistungen: Als Kunde darf man davon ausgehen, dass bei einem professionellen und fairen Handwerksbetrieb wie bei JAiST zusätzlich zum erstellten Kostenvoranschlag keine weiteren Kosten, wie Fahrtkosten, Maschinenkosten oder Liefergebühren oder ähnliches anfallen werden. Im einzelnen sind folgende Leistungen bereits im Verlegepreis einkalkuliert und somit für den Kunden nicht gesondert in Rechnung zu stellen:

  • kostenlose Anlieferung des Materials: Insbesondere darf der Kunde davon ausgehen, dass die im Angebot kalkulierten Handwerkerkosten selbstverständlich inclusive der kostenlosen Anlieferung des Parkettmaterials sind.
  • kostenlose Entsorgung: Anfallender Verpackungsmüll und Materialreste werden natürlich kostenfrei abtransportiert und kostenlos entsorgt.
  • kostenlose Maschinen und Werkzeuge: Die Bereitstellung des Werkzeugs und der professionellen Bodenmaschinen sind ebenfalls für den Kunden generell ohne zusätzliche Kosten.
  • keine Fahrtkosten: Die gesamten Fahrtkosten ggf. auch für mehrfache Anfahrten und Abfahrten die das Fahrzeug, den Kraftstoff und die Lohnkosten der Parkettprofis beinhalten sind bei Meisterbetrieben wie JAiST bereits einkalkuliert und somit unentgeltlich.
  • keine Reinigungskosten: Die Baustelle wird nach Abschluss der Arbeiten besenrein vom Parkettprofi verlassen.
  • keine dubiosen Kosten: Es fallen selbstverständlich keine Kosten für die Erstellung eines Kostenvoranschlages, des Aufmasses und der  Rechnungsstellung für den Kunden an.
  • kostenlose Beratung: Die fachliche Beratung eines Kunden vor, während und auch nach Abschluss der Arbeiten dauerhaft sind bei JAiST generell immer kostenfrei.

Vergleichen Sie Parkettangebote genau !

Vergleichen Sie verschiedene Angebote für Parkettarbeiten genau und werden Sie aufmerksam, falls Ihnen von einem Handwerker bei Parkettarbeiten oben genante Leistungen gesondert angeboten oder abgerechnet werden.

In seltenen einzelnen Fällen ist es leider auch bei Parkettprofis der Fall, dass während der Ausführung von Parkettarbeiten unvorhersehbare Arbeiten beispielsweise am Untergrund zusätzlich erforderlich werden. Dann wird der Kunde selbstverständlich umgehend über die Notwendigkeit der erforderlichen Massnahme informiert. Es wird eine kostengünstige Lösungsmöglichkeit gesucht und ein entsprechendes schriftliches Nachtragsangebot für den Kunden erstellt.

Worauf sollte man als Kunde achten, wenn man einen Parkettleger beauftragen möchte ?

Sichern Sie sich schriftlich ab!  Lassen Sie sich ein detailliertes schriftliches Angebot erstellen, unterzeichnen Sie dieses und lassen Sie es sich vom Handwerker Gegenzeichnen. Um sicher zu gehen, könnte man sich im Vorfeld vom Handwerker bestätigen lassen, dass keine weiteren zusätzlichen Kosten zu erwarten sind.

Vor allem wenn der genannte Parkettpreis sehr günstig erscheint, ist fraglich, ob von vereinzelten Handwerkern sonst weitere Kosten bei der Rechnung auftauchen, mit denen Sie nicht gerechnet haben. Aus diesem Grund suchen Sie sich am besten einen professionellen und vertrauten Parketthandwerker aus der Region.

Hier eine vereinfachte Berechnung für einfache Parkettlegearbeiten in der Übersicht:

  • Verlegung Fertigparkett      25 €
  • + Untergrundvorbereitung  10€
  • + Sockelleisten mit Montage 8€
  • +Mehrwertsteuer 19 %    =   50 € gesamte Verlegekosten

Gute Beratung gibt es beim Meisterbetrieb für Parkett und Fussbodentechnik

Lassen Sie sich am besten beim Fachmann beraten und suchen sich in einer Musterausstellung Ihr gewünschtes Parkett aus und lassen sich ein entsprechend detailliertes Kostenangebot erstellen.

Ausführung vom Fachbetrieb: Generell empfehlen wir, für die Ausführung von Parkettarbeiten einen Meisterbetrieb für Parkett zu beauftragen, da Sie hier sicher gute Qualität zu einem vernünftigen Preis bekommen. Vom Parkettprofi wird dazu eine schnelle und vor allem fachgerechte Verlegung garantiert.

Gewährleistung: Spezielle Parkett Fachbetriebe bieten eine jahrelange Gewährleistung auf die Ausführung ihrer Arbeiten und eine Garantie auf das verlegte Parkettmaterial. Dies ist evtl. der Grund, warum viele Fachbetriebe ausschließlich ihnen bekannte eigene Parkettböden verlegen und bei einer Verlegung von fremd erworbenem Parkettmaterial einen höheren Verlegepreis kalkulieren müssen.

Wenn Sie genaueres zu den Kosten für Parkettmaterial wissen möchten, lesen Sie gerne auch unseren Blogbericht:

Was kostet ein Parkett ?

Wenn Ihnen unsere Infos zu die anfallenden Kosten für die Parkettverlegung gefallen haben, teilen Sie unseren Beitrag gerne!

Gerne erstellen wir Ihnen natürlich ein spezielles individuelles Kostenangebot für Ihre Parkettverlegung und stehen Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung – nehmen Sie Kontakt mit uns auf !

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.